free website creation software

Projektpartner

Projektleitung
Die Koordination des Verbundvorhabens übernimmt die Akademie für Berufliche Bildung gGmbH (AFBB) in Dresden. In der AFBB erfolgt der schulische Bestandteil der Ausbildung zum/r Immobilienkaufmann/-kauffrau. Innerhalb des Verbundvorhabens DOMICILE-VR koordiniert die Einrichtung die Arbeitspakete Sensibilisierung und Teilnehmergewinnung von KKU (AP1), Formulierung der inhaltlichen Anforderungen (AP2), Implementierung/Durchführung (AP5) sowie Verwertung und Transfer (AP7). Die AFBB versteht sich als innovationsorientierte Einrichtung der beruflichen Aus- und Weiterbildung, die in der Digitalisierung besondere Potenziale sieht. Sie ist daher in zahlreichen Forschungs-und Entwicklungsvorhaben aktiv (z.B. STEAM (2017-2019); Inclusive and Accessible VET (2015-2018); SEER (2017-2019).

Akademie für berufliche Bildung gGmbH

TU Dresden, Professur für Bildungstechnologie am Institut für Berufspädagogik und berufliche Didaktiken: Prof. Dr. Thomas Köhler, Inhaber Professur für Bildungstechnologie (PBT/TUD) am Institut für Berufs-pädagogik und berufliche Didaktiken an der Technischen Universität Dresden koordiniert die Arbeitsbereiche Didaktische Konzeption (AP3) und Wissenschaftliche Begleitung (AP6) innerhalb des Verbundvorhabens. Die mediendidaktische Expertise dieser Einrichtung wird durch u.a. die laufende BMBF-Projektvorhaben im Bereich der Digitalen Lehre belegt (z.B. Lehrraum_digital (2017-2019), Stress-Rekord (2016-2019), VOM-Handel (2017-2019)).

Technische Universität Dresden

Die staatlich anerkannte Fachhochschule Dresden (FHD), vertreten durch den Prorektor für Forschung, Innovation und Transfer Prof. Dr.-Ing. Marius Brade, der zugleich die Professur für Medieninformatik mit Schwerpunkt interaktive Programmierung/ Game Entwicklung besetzt, tritt als Entwicklungspartner auf. Die Stabstelle für Forschungskoordination, der zentralen Organisationseinheit für die Koordination des Drittmittelgeschäftes, unterstützt die organisatorischen und administrativen Projektabläufe. Die FHD zeichnet für die Technische Konzeption und Umsetzung (AP4) verantwortlich. Die FHD bringt umfassende Erfahrungen bzgl. der Koordination von Verbundvorhaben (u.a. aus den Projekten ANKOM III (2012-2015); RELATE (2013-2015); Between Ages (2015-2018)) sowie der Konzeption und Entwicklung von interaktiven Lehr- und Lernumgebungen in DOMICILE-VR ein.

Fachhochschule Dresden

Assoziierte Praxispartner:  Neben den Konsortialpartnern unterstützen folgende Assoziierte Partner das Verbundvorhaben mit praxisrelevanten Erfahrungswissen und Netzwerken im Bereich der Immobilienwirtschaft:

Verband der Immobilienverwalter Mitteldeutschland

Verband der Immobilienverwalter Mitteldeutschland e.V.

Elb Immobilienverwaltung

ELB-Immobilien Verwaltungs-GmbH; Dresden

Karl-Heinz-Weiss Immobilienverwaltung

Karl-Heinz Weiss
Immobilien & Wirtschafts-beratung & Handel

Der Immo Tipp

DER IMMO TIP Vermittlung von
Immobilien GmbH

Diese gewährleisten die Einbindung und den Austausch mit interessierten KKU der Branche. Mit der ELB-Immobilien Verwaltungs-GmbH Dresden und der Karl-Heinz Weiss Immobilien & Wirtschaftsberatung & Handel konnte das Konsortium darüber hinaus erste Praxispartner gewinnen, die für die anderen einzubindenden KKU eine Vorreiterrolle übernehmen und als Ansprechpartner fungieren können.

Projektbeirat:  Das Projektkonsortium wird zudem von einem Projektbeirat unterstützt, der sich aus Experten der Bildungstechnologie und der Immobilienverwaltung zusammensetzt. Der Projektbeirat stellt die Praxisrelevanz, Nachhaltigkeitssicherung und den kontinuierlichen Wissens- und Erfahrungstransfer zwischen Wissenschaft und Praxis sicher. Mitglieder des Projektbeirates sind u.a. die Leiter der o.g. Konsortialpartnereinrichtungen sowie der assoziierten Partner.

Möchten Sie als Immobilienunternehmen an diesem innovativen Projekt mitwirken (z.B. durch die Festlegung von Inhalten oder das Ausprobieren des VR-Szenarios)?  Bitte wenden Sie sich an: Johannes Kaiser | stellv. Leiter Lehrstellenservice  

Tel.: 0351 4445-121  // E-Mail: j.kaiser@afbb.de